Nachricht Schreiben Sie uns
Folgen Facebook

Grosse DGH-Party am 29. Oktober für alle Bürgerinnen und Bürger

Grosse DGH-Party am 29. Oktober für alle Bürgerinnen und Bürger

Der Erlös soll der Bürgerstiftung Holdorf zu Gute kommen

Mit dabei sein: Diesen historischen Moment sollte sich niemand entgehen lassen meint das DGH-Party-Organisations-Team Stefan Witte, Rainer gr. Schlarmann, Gerd Honkomp, Richard Zumloh, Dr. Wolfgang Krug und Günter Böckmann (von links).

Der Sporthallen-Anbau zur Schaffung einer Dorfgemeinschaftshalle (DGH) für Holdorf soll am Samstag, 29. Oktober, gebührend gefeiert werden: Das aus Vertretern der Holdorfer Vereine bestehende Organisationsteam der DGH-Party stellt rechtzeitig vor der Eröffnungsfeier für die Dorfgemeinschaftshalle (DGH) an der Großen Eschstraße ein überdimensionales Plakat auf dem Rathausplatz vor. Weitere vier Exemplare sollen im Gemeindegebiet folgen.

Ab sofort beginnt der Kartenvorverkauf. Die Eintrittskarten sind für jeweils fünf Euro im Rathaus, an den Tankstellen Dinkgrefe und gr. Schlarmann sowie den örtlichen Geldinstituten LzO, OLB und Volksbank Dammer Berge zu erhalten. Sollte nach Abrechnung aller Kosten ein Überschuss verbleiben, kommt dieser der Bürgerstiftung Holdorf zu Gute.

Bürgermeister Dr. Wolfgang Krug weist darauf hin, dass für den Ökumenischen Gottesdienst ab 18 Uhr und die offizielle Übergabe-Zeremonie um 19 Uhr keine Eintrittskarten benötigt werden. Alle Bürger sind eingeladen in legerer Partykleidung das historische Ereignis mitzufeiern.

Die Tickets sind erst für das Programm ab 20 Uhr notwendig. Das wird mit einem gemeinschaftlichen Singen mit dem Musiker Thomas Aldenhoff eröffnet. Nachdem so genannten „Rudelsingen“ legt gegen 21 Uhr DJ MaWa Partymusik für gute Stimmung auf. Um Mitternacht betritt der Holdorfer DJ Louis Dinkgrefe die Bühne und präsentiert populäre elektronische Tanzmusik. Zwei Stunden später übernimmt wieder DJ MaWa das Party-Kommando am Mikrofon und Plattenteller.

Bericht: Heinrich Vollmer

Projekt vorschlagen

Haben Sie Vorschläge für Projekte? Kennen Sie Mitmenschen in Not, die unsere Hilfe benötigen?