Nachricht Schreiben Sie uns
Folgen Facebook

Bürgerstiftung handelt nach Motto: „Schwimmen lernen rettet Leben!“

Bürgerstiftung handelt nach Motto:  „Schwimmen lernen rettet Leben!“

Anfängerschwimmkurse für Kinder aus der Gemeinde Holdorf des Jahrgangs 2013 werden gefördert

„Schwimmen lernen rettet Leben!“: Nach diesem Motto fördert die Bürgerstiftung Holdorf für Kinder des Geburtsjahrganges 2013 aus der Gemeinde den Anfängerkurs zum Erlangen des Seepferdchen-Abzeichens. Von links: Schwimmmeister Daniel Fraß, Stephanie Schlotmann, Susanne Kreinest (Bürgerstiftung Holdorf) und Heiner Themann, Stellvertreter des Bürgermeisters.

Ganz Holdorf soll schwimmen können: Dieses Ziel hat sich die Bürgerstiftung Holdorf gesetzt und unterstützt nach dem Motto „Schwimmen lernen rettet Leben!“ jedes Kind des Jahrgangs 2013, das in Holdorf oder den Ortsteilen wohnt. Und das ist erst ein Anfang.

Diese Idee, die während der gemeinsamen Sitzung des Vorstandes und des Beirates der Bürgerstiftung geboren wurde, wird von der Gemeinde Holdorf bei der Umsetzung unterstützt. Die Kommune hat jetzt alle Eltern der im Jahr 2013 geborenen Kinder angeschrieben und ihnen von dem Angebot der Bürgerstiftung mitgeteilt. Diese wird allen Kindern, die im Jahr 2013 geboren sind, die Teilnahme an einem Anfängerkurs im Holdorfer Hallenbad mit 40 Euro finanzieren. Die Eltern selbst zahlen 20 Euro, damit ihr Kind Schwimmen lernen kann.

„Diese Unterstützung ist ein kleiner Schritt, den wir jedes darauffolgende Jahr wiederholen wollen“, erklärt das Vorstandsmitglied Susanne Kreinest, die den Anstoß zu dieser Aktion gegeben hat. Auf diese Weise soll Jahrgang für Jahrgang ganz Holdorf schwimmen können. „Wir haben das Hallenbad und den Heidesee vor Ort. Da liegt es doch nahe, dass möglichst jeder das Freizeitvergnügen ohne Gefahr wahrnehmen kann. Und dazu muss man natürlich schwimmen können“, erklärt Stephanie Schlotmann, Geschäftsführerin der Bürgerstiftung. Die Statistik der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) weist für das Jahr 2017 bundesweit 404 Ertrinkungstote aus.

Heiner Themann, Stellvertreter des Bürgermeisters, rechnet vor, dass in diesem Jahr 74 Kinder diesen Schwimmanfängerkurs nutzen können. In den kommenden Jahren werden es immer um die 90 Kinder sein, mit Ausnahme des Jahrgangs 2017, der 109 Geburten zu verzeichnen hatte.

Der Anfängerschwimmkurs umfasst 16 Unterrichtseinheiten von je 45 Minuten, die vier Mal die Woche durchgeführt werden. Auf diese Weise kann an dessen Ende nach vier Wochen das Seepferdchen-Abzeichen erlangt werden, erklärt Schwimmmeister Daniel Fraß. Die Anmeldung des angesprochenen Kindes kann ab sofort über den Schwimmmeister im Hallenbad an der Großen Eschstraße zu den üblichen Öffnungszeiten oder auch telefonisch unter der Rufnummer 8297 erfolgen.

Bericht: Heinrich Vollmer

Projekt vorschlagen

Haben Sie Vorschläge für Projekte? Kennen Sie Mitmenschen in Not, die unsere Hilfe benötigen?